Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Im Schnitt 4.856 Euro

Krankenhauskosten in Hamburg am höchsten

Hamburg/Wiesbaden, 11.11.2014
Krankenhaus, Krankenbett, Pfleger, Krankenschwester, Bett

Deutschlandweit sind die Kosten für eine stationäre Behandlung in einer Klinik gestiegen.

Hamburg führt die Liste der Krankenhauskosten für das Jahr 2013 an. Insgesamt gaben die deutschen Krankenhäuser rund 78 Milliarden Euro aus.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag (11.11) in Wiesbaden berichtete, hat Hamburg bundesweit die höchsten Krankenhauskosten. Laut aktueller Krankenhausstatistik für 2013 waren die durchschnittlichen Kosten für eine stationäre Behandlung mit 4.856 Euro weit höher als der deutschlandweite Durchschnitt von 4.152 Euro.

Regionale Unterschiede

Am niedrigsten waren die durchschnittlichen Kosten je Fall in Brandenburg mit 3.667 Euro. "Diese regionalen Unterschiede sind strukturell bedingt: Sie werden vom Versorgungsangebot sowie von der Art und Schwere der behandelten Erkrankungen beeinflusst", wie Destatis-Mitarbeiterin Ute Bölt erklärte. Schwer Erkrankte kämen für eine stationäre Krankenhausbehandlung eher in ein großstädtisches Krankenhaus. Als Folge daraus, hat vor allem das Hamburger Universitätsklinikum medizinisch aufwendigere Fälle, die eine hohe Ausstattung verlangen.

Bundesweit rund 78 Milliarden Euro

Insgesamt lagen die Kosten pro Patient im Jahr 2013 um 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In ganz Deutschland gaben die Kliniken für die stationäre Versorgung im Jahr 2013 rund 78 Milliarden Euro aus. Das waren 3,2 Prozent mehr als im Jahr 2012.

(dpa/ jmü)

comments powered by Disqus