Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

EU-Kommission

Deutschland wegen Kraftwerk unter Druck gesetzt

Hamburg, 16.10.2014
Kohlekraftwerk, Moorburg, Brand

Die EU-Kommission setzt Deutschland unter Druck, weil die Genehmigung für das Kraftwerk Moorburg möglicherweise gegen Europäisches Recht verstößt.

Die EU-Kommission setzt Deutschland unter Druck, weil die Genehmigung für das Kraftwerk Moorburg möglicherweise gegen Europäisches Recht verstößt.

Die Genehmigung für das Kraftwerk Moorburg, das im Süden von Hamburg sich befindet, verstößt möglicherweise gegen Europäisches Recht. Die EU-Kommission setzt deswegen Deutschland unter Druck.  

Alternativen nicht geprüft

Bei der Genehmigung des Kraftwerks seien möglicherweise für die Kühlung nicht genug Alternativen geprüft worden, wie es die FFH-Richtlinie der EU vorschreibe, teilte die EU-Kommission in Brüssel mit. Der Kraftwerksbetreiber Vattenfall darf das Kraftwerk mit Elbwasser kühlen; dabei gehen auch geschützte Fische wie Lachs, Flussneunauge und Meerneunauge zugrunde. Die Fischtreppe am 30 Kilometer entfernten Sperrwerk Geesthacht ändere das nicht.

Regeln des Naturschutzes

Deutschland müsse nun innerhalb von zwei Monaten innerhalb des laufenden Vetragsverletzungsverfahrens reagieren und die Bedenken ausräumen. Andernfalls werde der Fall möglicherweise an den Europäischen Gerichtshof weitergeleitet. Es gehe der Kommission nicht darum, den Betrieb des Kraftwerks zu verhindern, sondern dass die Regeln des Naturschutzes voll respektiert werden. Das Kraftwerk soll in einigen Wochen seinen Regelbetrieb aufnehmen.

Lest auch: Kohlekraftwerk Moorburg: Feuer endlich gelöscht

Nach fünf Tagen ist die schwelende Kohle im Kraftwerk Moorburg endlich gelöscht.

(dpa/mej)

comments powered by Disqus