Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Kurden-Demonstration

Gleise am Hauptbahnhof wieder frei

Hamburg, 07.10.2014
Kurden besetzen Hauptbahnhof

Die Demonstranten haben die Gleise wieder verlassen.

Eine Gruppe von ca. 100 Demonstranten hatte sich nach einer Kurden-Demo selbständig gemacht und mehrere Gleise im Hauptbahnhof besetzt.

Viele Hamburger Pendler haben sich bereits darauf eingestellt, dass am Dienstag ab 21 Uhr wegen des  Lokführerstreiks viele Züge und Bahnen ausfallen werden. Am Hauptbahnhof ging bereits am frühen Abend zeitweise gar nichts mehr.

Der Grund hierfür ist allerdings ein anderer gewesen: Rund 100 kurdische Demonstranten, die zuvor mit weiteren Teilnehmern durch die Hamburger Innenstadt gezogen sind, um gegen den Terror der IS-Miliz im Nahen Osten zu protestieren, hatten für fast eine Stunde mehrere Gleise besetzt. 

Gleise wieder frei

Die Bundespolizei hat mit den Demonstranten verhandelt - sie haben schließlich freiwillig die Gleise wieder verlassen.

Rund 500 Demonstranten waren vorher nach Polizeiangaben durch die Innenstadt gezogen, größenteils ist es da friedlich geblieben.

(lhö)

comments powered by Disqus