Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Quantum of the Seas"

Das Mega-Schiff kommt nicht nach Hamburg

Hamburg, 17.10.2014
Quantum of the Seas

Das drittgrößte Traumschiff der Welt, die "Quantum of the Seas", kommt am Sonntag (19.10.) doch nicht in Hamburg.

Wegen eines zu geringen Wasserstandes kann das neue Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft, die "Quantum of the Seas", nicht wie geplant am Sonntag (19.10.) ins Dock

Der Wasserstand der Elbe ist derzeit zu niedrig, um in das Dock hineinfahren zu können: Das neue Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft, die "Quantum of the Seas", kann nicht wie geplant am Sonntag (19.10.) ins Dock.

Anlegen in Bremerhaven

Bei Blohm+Voss in Hamburg sollten an dem größten bislang in Deutschland gebauten Luxusliner vor seiner Auslieferung an die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean International am 25. Oktober noch letzte Inspektions- und Einstellarbeiten ausgeführt werden. Nach Angaben eines Werftsprechers soll das Schiff nun am Samstagmorgen (18.10.) zunächst in Bremerhaven anlegen. Voraussichtlich am Montag solle dann entschieden werden, wann und wo die Arbeiten an dem 348 Meter langen Luxusliner ausgeführt werden sollen.

Einstellarbeiten in Hamburg

Ursprünglich war geplant, das Schiff am 19. Oktober in das Dock Elbe 17 von Blohm+Voss zu bringen. Dort sollten unter anderem letzte Einstellarbeiten an den Bugstrahlern des Ozeanriesen vorgenommen werden. Der Wasserstand sei aber derzeit zu niedrig, um in das Dock hineinfahren zu können.

Lest auch: Bürgerschaftsbeschluss: Kreuzfahrtschiffe künftig über Landstrom versorgen

Kreuzfahrtschiffe werden nach einem Bürgerschaftsbeschluss während ihres Aufenthalts in Hamburg künftig über Land ...

(dpa/mej)

comments powered by Disqus