Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Radfahren in Hamburg

Zahl der Unfälle drastisch gestiegen

Hamburg, 06.10.2014
Fahrradfahren, Radfahren, Rad, Fahrrad

Fahrradfahren in Hamburg wird immer gefährlicher. Die Zahl der Unfälle ist um 26 Prozent gestiegen.

Die Zahl der Unfälle mit Radfahrern in Hamburg ist in letzten sechs Monaten drastisch gestiegen. Immer wieder kam es zu schweren Crashs.  

Radfahren auf Hamburgs Straßen wird immer gefährlicher. Horror-Crashs, bei denen Radfahrer schwer verletzt werden oder gar ums Leben kommen, gehören immer mehr zum Verkehrsalltag. Wie die Hamburger Polizei bestätigte, kam es von Januar bis Juni 2014 zu 1.508 Unfällen. Das sind 213 mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres und damit der Höchststand der letzten Jahre. Die Zahl der Verletzen ist mit 28 Prozent auf 1.109 gestiegen. Drei Radfahrer sind nach Angaben der Verkehrsdirektion bei den Unfällen tödlich verletzt worden.

Oft sind Radfahrer selber Schuld

Polizeisprecherin Ulrike Sweden erklärt den Anstieg der Unfallzahlen unter anderem damit, dass der Radverkehr in Hamburg allgemein zunehme und außerdem der Sommer früh angefangen habe, "und damit auch die Fahrradsaison". Laut Polizeiangaben verursachen die Radfahrer in 39,2 Prozent die Unfälle selbst, hauptsächlich, weil sie die falsche Straßenseite benutzen. Weitere Unfallursachen seien LKW- oder Autofahrer, die unachtsam aus Grundstücken oder auf Straßen biegen und die Missachtung von roten Ampeln. Erst kürzlich ist bei einem schlimmen Unfall mit einem LKW eine Radfahrerin in Farmsen schwer verletzt worden. Der LKW-Fahrer hatte die Frau beim Abbiegen übersehen.

(jmü)

comments powered by Disqus