Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Von Veranstalter abgesagt

Hooligan-Demo in Hamburg findet nicht statt

Hamburg, 30.10.2014
RHH - Expired Image

Bei einer Demonstration der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" in Köln kam es am Sonntag (26.10) zu Ausschreitungen.

Die für den 15. November angekündigte Demonstration von Hooligans in Hamburg findet nach Polizeiangaben nicht statt. 

"Der Anmelder hat die Versammlung abgesagt", sagte Polizeisprecher Andreas Schöpflin am Donnerstag (30.10) der dpa. 

Demo ohne Begründung abgesagt

Eine Begründung sei nicht genannt worden. Die Demonstration unter dem Motto "Europa gegen den Terror des Islamischen Staates" war von einer Privatperson angemeldet worden. Wegen befürchteter Ausschreitungen hatte die Polizei Anfang der Woche erklärt, sie prüfe "als allerletztes rechtliches Mittel" auch ein Verbot der Veranstaltung.

Nach Straßenschlachten bei einer Kundgebung der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" am vergangenen Wochenende in Köln hatte sich auch die Hamburger Polizei auf einen Großeinsatz eingestellt.

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus