Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wer erkennt den mutmaßlichen Täter?

Versuchte Vergewaltigung in Barmbek-Nord

Fahndung nach Sexualstraftäter aus Barmbek-Nord

Dies soll der vermutliche Täter sein.

Die Hamburger Polizei bittet um Hilfe: Wer erkennt den Mann auf den Bildern, gegen den ein Verdacht der versuchten Vergewaltigung vorliegt?

Es geschah am Montag, den 8. September gegen 20:50 Uhr in der Dieselstraße (Hamburg-Barmbek-Nord): Die Geschädigte saß ihrem späteren Verfolger in der U-Bahn-Linie U3 gegenüber. Als die 36-Jährige die Bahn an der Station Habichtstraße verließ, folgte ihr der Täter und sprach die Geschädigte mehrfach an.

Der Tathergang

Die Frau, die sich nicht auf die Ansprechversuche des Mannes einging, wurde plötzlich von diesem attackiert, als die beiden eine Grünanlage passierten. Während der Täter der 36-Jährigen den Mund zu hielt und zwischen zwei parkende Autos zu Boden drückte, wehrte sich diese energisch, schrie laut um Hilfe und brachte so den Täter dazu von ihr abzulassen. Anwohner, die die Hilfeschreie hörten, informierten umgehend die Polizei und sahen den Täter flüchten. Leider führte die Sofortfahndung mit acht Funkstreifenwagen nicht zur Ergreifung des Täters.

Hinweise an die Polizei

Informationen und Hinweise, die zur Täterergreifung führen können, meldet Ihr der Verbindungsstelle im Kriminalamt unter folgender Telefonnummer:4286-56789.

 

(lsc/polizeipressestelle)

seines 

comments powered by Disqus