Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg räumt auf

Stadtreinigung entfernt bis zu 400 Schrotträder

Hamburg, 21.04.2015
Fahrrad Entfernung Schrottrad

Die Stadtreinigung Hamburg flext die Schrotträder ab und bringt sie zur Verschrottung.

Die Stadtreinigung Hamburg und die Bezirksämter Altona, Eimsbüttel, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord und Harburg starteten konzertierte Aktionen gegen Fahrradschrott.

Mehr als 400 Altfahrräder, die entweder die Verkehrssicherheit gefährden oder selbst verkehrsuntauglich sind, werden in den nächsten Wochen abgeflext und entsorgt. Der Auftakt für die Aktionen war in Eimsbüttel, jeden Tag geht es nun in einem anderen Bezirk den Fahrradleichen an die Speichen. 

Die Schrotträder wurden bereits vor mehr als zwei Wochen von Bezirksamtsmitarbeitern mit einem signalroten Aufkleber markiert. Die Bezirksamtsmitarbeiter suchten zunächst die von ihnen markierten und offensichtlich herrenlosen Fahrräder auf und stellten sicher, dass der Markierungszettel noch sichtbar angebracht war. Die Stadtreinigungsmitarbeiter flexten die Räder dann mit einem Trennschleifer ab und transportierten die Fahrradleichen anschließend mit einem LKW zu einem Großcontainer, mit dem die Fahrräder zur Verschrottung gebracht wurden. Knapp 120 Fahrradleichen standen allein im Heußweg und Umgebung. In den nächsten Tagen werden bis zu 400 markierte Fahrräder in anderen Hamburger Bezirken entfernt.

Seit Januar dieses Jahres wurden der Stadtreinigung Hamburg schon mehr als 1.200 Fahrradleichen zur Entsorgung gemeldet. Im Jahr 2014 entfernte die Stadtreinigung mehr als 3.000 Schrotträder, 2013 rund 3.400, im Jahr 2012 etwa 3.350, im Jahr 2011 mehr als 2.600 und im Jahr 2010 knapp 2.500.

Stellen Polizei oder Mitarbeiter der Bezirksämter fest, dass ein Fahrrad offensichtlich schon lange an einer Stelle steht, die Verkehrssicherheit gefährdet oder selbst verkehrsuntauglich ist, kennzeichnen sie das Rad mit einem roten Aufkleber, auf dem eine Frist vermerkt ist. 14 Tage lang hat der Eigentümer dann noch die Möglichkeit, sein Rad zu entfernen. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Verkehrssicherungsdienst der Stadtreinigung Hamburg und entsorgt das Fahrrad. Bei unmittelbarer Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung kann auch eine Verschrottung innerhalb von 24 Stunden angeordnet werden.

In den nächsten Tagen werden die Schrotträder hier entfernt:

21. April, Hamburg-Mitte, ab 10 Uhr am Großneumarkt
22. April, Altona, ab 10 Uhr an der S- Bahn Holstenstraße, Ausgang Neue Flora
23. April, Hamburg-Nord, ab 10 Uhr auf dem Goldbekplatz
24. April, Harburg, ab 10 Uhr in der Neuen Straße, Fahrradstand S-Bahn

(apr)

comments powered by Disqus