Radio Hamburg

S-Bahn Tür zugemauert

Du kommst hier nicht rein!

Hamburg, 29.04.2015
S-Bahn Tür zugemauert

Die Tür der S-Bahn wurde einfach zugemauert

In den Öffentlichen erlebt man verrückte Dinge, oftmals stinkt es oder sie fahren direkt vor der Nase weg. Doch eine S-Bahn in Hamburg schlägt sie alle. 

Nein, es ist kein Photoshop-Witz! Was zunächst aussieht, als könnte es nicht Wirklichkeit sein, wurde nun bestätigt. Eine Tür in der Hamburger S-Bahn Linie wurde mit Ytong-Steinen zugemauert.

S-Bahn wurde evakuiert

Auf der Fahrt vom S-Bahn Haltepunkt Blankenese bis zum Bahnhof Altona wurde die zugemauerte Tür entdeckt und die Fahrgäste an der Haltestelle Sternschanze evakuiert. 

Tür zugemauert

(Bundespolizei)

Wer für die Mauer verantwortlich ist, ist bislang nicht bekannt, die Polizei hat allerdings relevante Spuren sichern können. Der Schaden beläuft sich gemäß Angaben der Polizei auf ca. 10.000 Euro. 

Aus dem Betrieb genommen

(Bundespolizei)

Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei wurden die Ytong-Steine untereinander mit einem Kleber befestigt und auch im Türbereich an der Türverkleidung mit entsprechendem Kleber angebracht. Die Bahn ist derzeit nicht mehr in Betrieb, sondern wurde in das Betriebswerk Ohlsdorf gefahren. 

Was ist Euch schon seltsames beim Bahnfahren passiert?