Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Betrunken, oder was?

Verrückt: 21 Barkassen losgemacht

Hamburg, 31.08.2015
RHH - Expired Image

21 Barkassen wurden einfach an den Landungsbrücken losgemacht (Archivbild).

Das ist schon kein Streich mehr, sondern gemeingefährlich. 21 Barkassen wurden an den Landungsbrücken einfach losgemacht und trieben im Hafen.

Unbekannte haben 21 Hafenbarkassen an den Hamburger Landungsbrücken losgemacht. Die Schiffe, die tagsüber für Rundfahrten eingesetzt werden, lagen fest vertäut an der Innenkannte der Landungsbrücken, als sie in der Nacht zum Samstag (29.08.) von Unbekannten losgemacht wurden. Das ist schon kein Streich mehr, den man mal in betrunkenem Zustand machen kann. Jetzt fahndet die Polizei.

Polizei sucht nach den Tätern

Wie die Polizei mitteilte, verkeilten sich drei Barkassen, so dass die Schiffe nicht in die Elbe trieben. Zunächst wurden an den Schiffen keine Schäden festgestellt, nachdem sie wieder sicher vertäut worden waren. Die Wasserschutzpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus