Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Die Schule geht los!

''Schultüten-Aktion 2015 – Sichere Straßen für unsere Kinder"

Hamburg, 31.08.2015
Schultüten-Aktion 2015 Artikel

Für die ''Schultüten-Aktion'' haben die Kinder extra bunte Plakate gebastelt.

Die Sommerferien sind vorbei und es geht wieder los. Das heißt besonders für Autofahrer in den Schulgegenden: ''Vorsicht, bitte!''

In den nächsten Tagen wird es rund 13.500 neue Schulkinder auf Hamburgs Straßen geben. Damit die Kleinen auch einen gelungenen Start in den Schulalltag erleben,  müssen besonders die Autofahrer in nächster Zeit Rücksicht nehmen. Deshalb fand am Montag (31.08.) eine Veranstaltung anlässlich dieses Themas in der Schule Uhlenhorst statt.

Mit welchen Gefahren müssen die Kinder an ihrem ersten Schultag denn hauptsächlich rechnen?

Oftmals wird die extra niedrig gehaltene Geschwindigkeitsbegrenzung in Schulnähe nicht eingehalten. Die Kinder könnten unter Umständen nicht rechtzeitig gesehen werden oder ein Bremsen wäre nicht mehr möglich. Zusätzlich wird das Rotlicht missachtet oder noch schnell bei Rot/Gelb über die Ampel gefahren.

Doch auch Eltern sollen aufgeklärt werden. Teilweise ignorieren übermotivierte Papas und Mamas nämlich die zahlreichen Halt- und Parkverbote in Schulumgebung, um ihre Kinder möglichst dicht am Schuleingang abzuliefern. Darüber hinaus sollten Eltern unbedingt darauf achten, dass ihre Schützlinge auf der Fahrt zur Schule auch angeschnallt sind.

''Schultüten-Aktion - Sichere Straßen für unsere Kinder''

Um genau diesen Problemen zu Beginn des nächsten Schuljahres entgegen zu wirken, kamen nun heute Schüler, Lehrer und Polizisten in der Schule zusammen, um die Aktion „Schultüten-Aktion“ – Sichere Straßen für unsere Kinder“  in die Tat umzusetzen. Zudem waren auch Schulsenator Ties Rabe, Polizeivizepräsident Reinhard Fallak und Jan Holger Stock von der Unfallkasse Nord anwesend.

Im Rahmen der Veranstaltung verteilte Herr Rabe zusammen mit Charlotte, Johann und Thies (Schüler der dritten Klasse) im Bereich Hofweg/Winterhuder Weg Merkblätter in Form von Schultüten an vorbeikommende Autofahrer. Außerdem hatten die Kinder bunte Schilder gebastelt und Lieder einstudiert. Bei den Autofahrern kam die Aktion mehr als gut an und jeder versicherte, zukünftig besonders Rücksicht zu nehmen.

Bitte nicht ''anhupen''!

Und was sich die Kinder von den Autofahrern wünschen, haben wir natürlich auch noch nachgefragt.
Die Mehrheit der Kinder möchte zukünftig  unbedingt nicht mehr „angehupt“ werden. So kommt es teilweise dazu, dass es den Autofahrern nicht schnell genug gehen kann, wenn die Schulkinder die Straße überqueren. Außerdem sollten die Autofahrer doch generell langsamer fahren, weil ein schnell vorbeirasendes Auto beängstigend sein kann.
Aber auch die ABC-Schützen sicherten den Autofahrern mehr Achtsamkeit zu und verprachen besonders die links-rechts-links-guck-Regel einzuhalten.

Dann kann ja nichts mehr schief gehen.
Wir wünschen allen Eltern und Schulkindern einen wunderschönen Start in das neue Schulhalbjahr.

comments powered by Disqus