Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

21-Jährige tödlich verletzt

Wende im Fall des Unfalls in Poppenbüttel

Hamburg, 03.12.2015
Polizei

Es wird gegen einen Taxifahrer wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. 

Im Fall der Anfang November ums Leben gekommenen 21-Jährigen in Poppenbüttler wird nun gegen einen Taxifahrer ermittelt. 

Gut einen Monat nach dem Unfalltod einer jungen Frau in Hamburg-Poppenbüttel hat die Polizei den mutmaßlichen Unfallverursacher ermittelt. Offenbar habe der 81 Jahre alte Taxifahrer, der zusammen mit seinen drei Fahrgästen die Rettungskräfte verständigte, die 21-jährige Frau angefahren, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag (02.12.) mitteilte. 

Ermittlung wegen fahrlässiger Tötung

Kriminaltechnische Untersuchungen an dem Taxi hätten ergeben, dass die tödlichen Verletzungen am Oberkörper der Frau vom Zusammenstoß mit dem Wagen stammten. "Es deutet aber alles darauf hin, dass die Frau schon vor dem Zusammenstoß mit dem Auto auf der Straße lag", sagte ein Sprecher. Aus welchem Grund die junge Frau auf der Straße gelegen hat, konnte die Polizei nicht sagen. Vermutet werden gesundheitliche Probleme. Zunächst war die Polizei von Unfallflucht ausgegangen, nun wird gegen den Taxifahrer wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. 

Hatten sie es bemerkt?

Am 1. November hatten der Taxifahrer und sein Fahrgäste eine schwer verletzte Frau auf der Straße liegend gefunden. Die 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, verstarb jedoch kurze Zeit später. Die Frau sei leicht alkoholisiert gewesen. Man wisse nicht, ob der Taxifahrer oder seine Fahrgäste gemerkt hatten, dass sie die Frau angefahren hatten. 

Lest auch: Hörer helfen Kindern e.V.: Soforthilfe für Familie David aus Poppenbüttel

Die Familie ist vom Schicksal gebeutelt: Mutter Heike leidet an Krebs, die beiden Söhne sind behindert. Anfang No ...

(dpa/pgo)

comments powered by Disqus