Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Im Hamburger Hafen

Barkasse "Müggenburg" gesunken

Hamburg , 04.02.2015
Landungsbrücken, Hafen, Pressebild

Im Hamburger Hafen ist die Barkasse "Müggenberg" gesunken. (Symbolbild)

An den St. Pauli-Landungsbrücken ist am Mittwochmorgen (4.02) die Barkasse "Müggenburg" aus noch ungeklärten Gründen gesunken. 

Um 4:15 Uhr am Mittwochmorgen wurde die Wasserschutzpolizei darüber informiert, dass die Barkasse "Müggenburg", ein ehemaliges Funkstreifenboot der Wasserschutzpolizei, im Hamburger Hafen an der Alten Schlepperbrücke" dabei war, zu sinken. Als die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr eintrafen, war das Schiff bereits gesunken. Personen waren zum Glück nicht an Bord.

Später stellte die Wasserschutzpolizei fest, dass aus der gesunkenen Barkasse Betriebsstoffe austraten. Auf einer Fläche von ca. 30.000 m² wurde eine Verunreinigung des Wassers festgestellt. Die Feuerwehr brachte eine Öl-Sperre an. Warum die Barkasse sank, ist bisher noch nicht klar. Die Wasserschutzpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Am Donnerstag (5.02) soll die Barkasse vermutlich geborgen werden. 

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus