Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Abendblatt" berichtet

Kehrtwende bei Busbeschleunigung?

Hamburg, 28.01.2015
HVV Metrobus Linie 5 Hamburger Hochbahn

Besonders die Metrobus-Linien sollen beschleunigt werden.

Nach einem Bericht des "Hamburger Abendblatt" werden in Winterhude und St. Georg einige Umbauten gestoppt. 

Das Programm zur Busbeschleunigung in Hamburg wird seit Monaten heftig diskutiert. Mit zahlreichen Maßnahmen sollen die Kapazitäten gesteigert, die Reisegeschwindigkeit erhöht und die Pünktlichkeit verbessert werden. Dabei liegt der Fokus auf den Metrobus-Linien. Um diese Ziele zu erreichen, wird in Hamburg an vielen Stellen gebaut. 

Volksinitiative "Stopp des Busbeschleunigungsprogramms"

Nach Ansicht der Volks nitiative "Stopp des Busbeschleunigungsprogramms" sind die Baumaßnahmen zu teuer und erfordern das Fällen vieler Bäume. Die Beschleunigung des Busverkehrs könne mit anderen Maßnahmen sehr viel kostengünstiger erreicht werden. Die Volksinitiative hat über 20.000 Unterschriften gesammelt, nun muss sich die Bürgerschaft bis zum 11. April mit dem Anliegen befassen.

Nach einer repräsentativen Trendresearch-Umfrage aus dem November 2014 sind allerdings fast ein Drittel der Hamburger für die Busbeschleunigung.

Lest auch: Busbeschleunigung: Baustellen, Umleitungen, Stau - was bringt das Programm?

Viele Hamburger sind genervt vom Busbeschleunigungsprogramm. Wir haben mit Verkehrsstaatsrat Andreas Rieckhoff ge ...

Mehrere Baumaßnahmen werden gestoppt

Wie das "Hamburger Abendblatt" am Mittwoch (28.01) berichtet, sollen mehrere geplante Baumaßnahmen gestoppt werden. Die Verkehrsbehörde wolle künftig die Bürger früher und stärker an den Planungen beteiligen. Im Gespräch mit dem "Abendblatt" sagte Staatsrat Andreas Rieckhof (SPD):"Wir haben unterschätzt, dass die Anwohner in Gründerzeitvierteln offensichtlich sehr großen Anteil an den Planungen nehmen". Hier nahm er Bezug auf Uhlenhorst und Winterhude. Er habe sich inzwischen mehrmals mit den Initiative getroffen. Die ersten Ergebnisse: Eine bislang geplante, nicht überfahrbare Mittelinsel am Mühlenkamp soll nicht mehr gebaut werden. Stattdessen soll es nur noch einen sechs Zentimeter hohen "Fahrbahnteiler" geben, der überfahren werden kann.

In St. Georg will die Behörde auf einen Kreisverkehr verzichten, der an der Langen Reihe in Höhe der Lohmühlenstraße gebaut werden sollte. Außerdem soll es bei der nächsten Bauphase keine Vollsperrung der Langen Reihe geben. Eine Spur soll stets frei bleiben. Riechhoff weist jedoch auch darauf hin, dass auch in Zukunft nicht jede einzelne Baumaßnahme diskutiert werden solle. In Rothenburgsort, Steilshoop und am Osdorfer Born sei die Busbeschleunigung "fast geräuschlos verlaufen".

Lest auch: Metrobuslinie 5: 6 Minuten schneller Dank Busbeschleunigung

Ein Video der Hochbahn zeigt, dass sich die Bauarbeiten für die Beschleunigung der Buslinie 5 gelohnt haben. Seht ...

(mgä)

comments powered by Disqus