Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger Verfassungsschutz

Warnung vor salafistischem Prediger

Hamburg, 30.01.2015
Moschee Symbol

In der Barmbeker As-Sahaba-Moschee predigt Baher Ibrahim. (Symbolbild)

An den Seminaren des ägyptischen Predigers Baher Ibrahim in Barmbek-Nord nehmen derzeit 60 junge Männer teil.

Der Hamburger Verfassungsschutz warnt vor der Teilnahme an Seminaren des Predigers Baher Ibrahim in der Barmbeker As-Sahaba-Moschee in der Fuhlsbüttler Straße. Der ägyptische Staatsangehörige, in der Szene "Abu Abdullah" genannt, gibt nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes seit Wochen regelmäßig Unterricht für Jugendliche und junge Erwachsene.

Nach Erkenntnissen der Verfassungsschützer versucht Ibrahim, die Teilnehmer seines Unterrichts dabei für die verfassungsfeindliche Ideologie der Salafisten zu gewinnen. Einige frühere Teilnehmer seiner Seminare sollen zu den rund 50 Hamburgern zählen, die Deutschland mit dem Ziel Syrien oder Irak verlassen haben.
An seinen derzeitigen Seminaren in Barmbek sollen etwa 60 junge Männer teilnehmen.

Bei seinen Seminaren versucht Ibrahim, die Sprache junger Menschen zu sprechen, um die Generation seiner Teilnehmer zu erreichen. In seinem Auftreten im Unterricht ähnelt er ein wenig dem salafistischen Prediger Pierre Vogel, der im Sommer 2014 mit seinem Versuch gescheitert ist, in Hamburg missionarisch aktiv zu werden. (apr)