Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Radio Hamburg

Hochbahn entschuldigt sich

Busfahrer wirft stillende Frau aus HVV-Bus

Hamburg, 08.06.2015
Bus, HVV-Bus

Da sie ihren Säugling gestillt hat, ist am Donnerstag (04.06) eine Frau aus einem HVV-Bus geworfen worden.

Weil sie ihren Säugling gestillt hat, ist eine Frau am Donnerstag (04.06) aus einem HVV-Bus verwiesen wurden. Vollkommen daneben oder angebracht?

Sein Baby zu stillen ist eines der natürlichsten Dinge der Welt. Beim Thema "Stillen in der Öffentlichkeit" scheiden sich allerdings die Geister. Muss es wirklich sein, dass Frau ihren Nachwuchs an öffentlichen Plätzen wie Restaurants oder eben in einem Bus die Brust gibt, oder geht das vollkommen in Ordnung? Der Fahrer des HVV-Busses auf der Linie 14 war am Donnerstag (04.06) wohl Anhänger der Still-Gegner und warf die Frau recht unsanft hochkant aus dem Bus. Im Netz schlagen die Wellen gegen den Hamburger Verkehrsverbund nun hoch.

Hochbahn bestätigt Vorfall

Wie das "Abendblatt" berichtet habe sich der Fahrer an dem Anblick der Stillenden gestört. Andere Medien hatten berichtet, dass der Mann die Frau erst über Lautsprecher aufgefordert habe den Bus zu verlassen, nachdem eine ältere Frau sich bei ihm beschwert habe. Besonders schlimm für die Frau: Auch andere Fahrgäste sollen daraufhin damit angefangen habe, ihr Verhalten zu kritisieren.  

Inzwischen bestätigte die HOCHBAHN gegenüber dem "Abendblatt", dass die Frau tatsächlich aus dem Bus geworfen wurde. Das Unternehmen habe aber auch in der Zwischenzeit Kontakt zu der Mutter aufgenommen und sich bei ihr entschuldigt, so das "Abendblatt" weiter.

Aufgrund eines Vorfalls auf der Linie M14, bei dem ein Busfahrer eine stillende Mutter aufgefordert haben soll, den Bus...

Posted by HOCHBAHN on Friday, June 5, 2015

Frau akzeptiert Entschuldigung

Die Frau hat die Entschuldigung des Unternehmens angenommen, will jedoch unerkannt bleiben. "Stillen im Bus ist selbstverständlich ganz klar erlaubt", so HOCHBAHN-Sprecherin Christina Becker im "Abendblatt". "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Fahrer ausfindig zu machen, um die Situation aufzuklären. Außerdem wir unsere Fahrer noch einmal in aller Deutlichkeit darüber informieren, dass so ein Verhalten nicht zulässig ist". 

HVV im Shitstorm?

In den sozialen Netzwerken und auf Blogs haben Freunde der Frau inzwischen dazu aufgerufen, sich bei der Hochbahn zu beschweren und äußern heftige Kritik am Verhalten des Busfahrers und des HVVs. Der HVV hat prompt auf den Shitstorm reagiert und sich auf seiner Facebook-Seite zu dem Vorfall geäußert.

Wir haben Kontakt aufnehmen können zu der Mutter, die von einem Busfahrer aufgefordert wurde, den Bus zu verlassen, weil...

Posted by HOCHBAHN on Friday, June 5, 2015

Natürlich kann am Ende jedes Lokal oder Busunternehmen von seinem Hausrecht Gebrauch machen, falls ein derartiges Verhalten nicht erwünscht wird. Ansonsten ist das Stillen in Deutschland an öffentlichen Orten allerdings erlaubt. Dennoch scheint Stillen in der Öffentlichkeit die Gemüter zu bewegen und weiterhin ein Tabuthema zu sein.

Was meint Ihr zum Verhalten des Busfahrers? Geht gar nicht oder vollkommen berechtigt? Teilt uns Eure Meinung in den Kommentaren mit!

(fr/san)

Ein HVV-Fahrer wirft eine Stillende aus dem Bus - Daneben oder angebracht?

Vollkommen daneben - Stillen ist das Natürlichste auf der Welt!
Finde ich angebracht - muss im Bus nicht sein!

comments powered by Disqus