Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sperrung im Juni und September

Airport: Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten

Hamburg Airport, Flughafen, Flugzeug

Der Hamburg Airport will einen sicheren Flugbetrieb garantieren. 

Im Juni und September finden am Hamburg Airport jeweils Bauarbeiten an den Start- und Landebahnen statt. 

Wegen wichtiger Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Start- und Landebahnen am Hamburg Airport kommt es zu einer Bahnsperrung.

Flugbetrieb über Start- und Landebahn 05/23

Von Montag, dem 15. Juni, bis Sonntag, den 28. Juni 2015 soll die Start- und Landebahn 15/33 außer Betrieb genommen werden. Um weiterhin einen sicheren Flugbetreib am Flughafen gewährleisten zu können, gehören zu den Arbeiten unter anderem die Beseitigung von Gummiabrieb an den Aufsetzpunkten, das Spülen der Sielleitungen, die Erneuerung der Markierung, Beton- und Asphaltarbeiten und die Instandhaltung der Startbahnbefeuerung.
Während der Arbeiten wird der gesamte Flugbetrieb über die Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) abgewickelt.

Weitere Arbeiten im September

Im September kommt es umgekehrt zu Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten auf der Start- und Landebahn 05/23. Im Zeitraum zwischen dem 31. August und 13. September 2015 werden die Flüge daher über die Bahn 15/33 abgewickelt.

(pgo)

comments powered by Disqus