Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Polizei

Salafisten-Treffen in Hamburg verboten

Hamburg, 13.03.2015
RHH - Expired Image

Eine Veranstaltung von Salafisten in Hamburg wurde von der Polizei verboten.

Die Hamburger Polizei hat eine von Salafisten für Sonntag (15.03.) geplante Veranstaltung verboten.

Der Staatsschutz ist durch Internetrecherchen auf eine öffentliche Veranstaltung in geschlossenen Räumen in Wandsbek aufmerksam geworden, so Polizei-Präsident Ralf Meyer. "Wir gehen davon aus, dass sich dort Salafisten treffen und es zu Straftaten in Form von Unterstützung des IS, möglicherweise Werbung für den IS kommt."

Der Verfassungsschutz beobachtet

Es geht um eine kleine relevante Gruppe, die aus dem salafistisch-dschihadistischen Umwelt besteht, die aus solchen Extremisten besteht, so Meyer. Der Polizei geht es darum, solche Unterstützung wie hier für den IS frühzeitig zu unterbinden und präsent zu sein.

(rh/aba)

comments powered by Disqus