Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

20.000 Kinder betroffen

Kein Kita-Streik-Ende in Sicht

Hamburg, 13.05.2015
Bildung, Kinder, Kita

Der Kita-Streik in Hamburg geht weiter.

Ein Ende des Arbeitskampfes in unseren städtischen Kindertagesstätten ist nicht in Sicht. Wir erklären, warum.

Die Eltern der rund 20.000 hier in Hamburg betroffenen Kinder müssen weiterhin mit Betreuungsausfällen rechnen. Die Gewerkschaft Verdi will den Streik jetzt so lange fortsetzen, bis der Verband kommunaler Arbeitgeber ein Angebot vorlegt, das verhandlungsfähig ist.

Lest auch: Kita-Streik: Welche Rechte habe ich als Arbeitnehmer?

Die Kita-Mitarbeiter streiken, ich habe keine Notfallbetreuung für mein Kind. Was nun? Muss mein Arbeitgeber mich ...

Wir haben mit Sigrid Ebel von Verdi-Hamburg gesprochen. Wann hat ihnen der Arbeitgeberverband denn überhaupt das letzte Angebot gemacht?

"Also bisher sind seit dem Scheitern der Verhandlung keine weiteren Angebote von der Arbeitgeberseite gekommen."

Sie haben den Streik jetzt bis Pfingsten geplant?

"Planen muss man ja. Das heißt aber nicht, dass das auch umgesetzt wird. Sobald es ein Angbot gibt, wird auch alles abgesagt."

(rh/aba)

comments powered by Disqus