Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Global Marijuana March

Der Hanftag wird in der Schanze gefeiert

Hamburg, 09.05.2015
Marihuana, Gras

Weltweit gehen im Mai Tausende Menschen für die Legalisierung von Marihuana auf die Straßen.

Am Samstag, den 09.05.2015, wird in der Schanze der deutschlandweite "Hanftag" im Rahmen des Global Marijuana March statt. 

Weltweit findet traditionell am ersten Samstag im Mai der „Global Marijuana March“ statt. In den USA, wo der "Global Marijuana March" 1999 seinen Ursprung nahm, waren Veranstaltungen in zahlreichen Großstädten wie New York, geplant. In einigen Bundesstaaten der USA - Colorado, Oregon, Washington und Alaska - und auch in der Hauptstadt Washington DC ist Marihuana bereits legal, allerdings mit zahlreichen Einschränkungen.

Hanfttag im Central Park

Weil der Aktionstag in diesem Jahr so nah am Feiertag 1. Mai liegt, haben sich die  Veranstalter des Hanftages in manchen der 27 teilnehmenden deutschen Städte, darunter Hamburg, allerdings für ein anderes Datum entschieden. Doch nicht nur das Datum hat sich in diesem Jahr verändert, sondern auch der Veranstaltungsort: Dieses Jahr findet der internationale Hanftag nicht im Schanzenpark, sondern im Beachclub Central Park statt.

Dritter "Hanftag" in Hamburg

In Hamburg findet der "Hanftag“ mittlerweile bereits zum dritten Mal statt. Es wird zu einer neuen, akzeptierenden und regulierenden Drogenpolitik aufgerufen. Die Veranstaltung wird unter anderem unterstützt von Vereinen wie Palette und Ragazza, die AIDS-Hilfe Hamburg, dem Expertenkreis AG Drogenpolitik und auch dem Stadtteilbeirat Sternschanze.

Die Demonstration in Hamburg soll ganz entspannt werden. Neben vielen Informationen rund um das Thema Drogen ist auch für Unterhaltung mit Live-Musik gesorgt.

(ama)

comments powered by Disqus