Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg-Wilhelmsburg

300 demonstrieren gegen Olympia in Hamburg

Hamburg, 31.05.2015
RHH - Expired Image

Menschen demonstrieren in Wilhelmsburg gegen die Olympia-Bewerbung Hamburgs.

Mehrere Hundert Menschen haben in Hamburg-Wilhelmsburg gegen die Olympia-Bewerbung der Hansestadt protestiert. 

Rund 300 Demonstranten beteiligten sich nach Polizeiangaben vom Sonntag (31.05.) an dem Protestzug. Auf Transparenten stand "Olympia-Wahnsinn stoppen", "Nolympia weil Hamburg nur verlieren
kann" und "Demokratie statt Olympia".

Das befürchten die Olympia-Gegner

Die Kritiker der Bewerbung befürchten unter anderem eine Kostenexplosion, Verdrängung einkommensschwacher Bewohner aus betroffenen Stadtteilen und überzogene Sicherheitsmaßnahmen. Die Veranstaltung verlief nach Polizeiangaben ohne Zwischenfälle.

Erst am Donnerstag hatte die Hamburgische Bürgerschaft den  Weg für das geplante Olympia-Referendum freigemacht. Dafür änderte das Parlament mit großer Mehrheit die Verfassung der Hansestadt. Auf Anregung oder mit Zustimmung des Senats kann die Bürgerschaft künftig mit Zwei-Drittel-Mehrheit ein sogenanntes Bürgerschaftsreferendum auch zu anderen wichtigen Themen beschließen.

Bereits Ende November sollen die Hamburger über die Bewerbung für Olympia 2024 abstimmen. Kritik an dem Vorstoß von SPD, Grünen und CDU kommt unter anderem von den Linken. Der Verein "Mehr Demokratie" befürchtet, dass ein "Referendum von oben" die "Volksgesetzgebung von unten" aushebeln könnte.

Lest auch: Mit diesen Hochkarätern müsste Hamburg konkurrieren: Olympia 2024

Der Vorentscheid fällt am Montag (16.03.). Zieht Hamburg oder Deutschland ins Rennen um die Olympia 2024. Aber we ...

(dpa/aba)

comments powered by Disqus