Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Grill-Unfall in Heimfeld

Einjähriges Kind schwer verletzt

Hamburg, 29.10.2015
Feuerwehr, Feuerwehrauto

Feuerwehr-Einsatz in Heimfeld. Ein Kleinkind erleidet Verbrennungen durch einen Elektro-Grill.

Beim Umgang mit einem Elektro-Grill ist in Hamburg-Heimfeld ein einjähriges Kind schwer verletzt worden.

Es ist eine grausame Vorstellung für alle Eltern. Das Kind verbrennt oder verbrüht sich. So ist es nun am späten Mittwochnachmittag (28.10.) in Hamburg-Heimfeld geschehen. Ein einjähriger Junge hat sich dabei schwer verbrüht. Schuld daran ist das heiße Wasser, das sich im Elektro-Grill befand. Wie genau es zu dem tragischen Unfall gekommen ist, ist noch nicht bekannt.

Schwere Hautverletzungen

nach ersten Angaben der Feuerwehr, wurde bei dem Kleinen 15 Prozent der Körperoberfläche verbrüht, das entspricht eine Verbrennung 2. Grades. 

Der Junge wurde vom Notarzt im Rettungswagen der Feuerwehr in ein Kinderkrankenhaus gebracht.

(aba/Feuerwehr Hamburg)

comments powered by Disqus