Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Messerstecherei

Ein Toter auf der Reeperbahn

Hamburg, 06.09.2015
Rettungswagen, Krankenwagen, Unfall

Nach einer Messerstecherei musste ein schwer Verletzer ins Krankenhaus gebracht werden. Er verstarb noch in der Nacht auf Sonntag. (Symbolfoto)

Nach einer Messerstecherei starb ein 22-Jähriger an den Verletzungen. Nachdem die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen hat, werden nun Zeugen gesucht.

In der vergangenen Nacht ist es auf St.Pauli bei der Großen Freiheit 58 zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen, in deren Folge ein 22-Jähriger tödlich verletzt wurde. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

22-Jähriger erlag seinen Verletzungen

Zwei Männer sollen sich zunächst in einem Lokal am Tatort  aufgehalten haben und hier in einen Streit geraten sein. Das  Aufsichtspersonal hatte die Streitenden getrennt und einen der  Beteiligten des Lokales verwiesen. Laut Zeugenangaben sollen die  Männer kurze Zeit später vor dem Lokal ihre Auseinandersetzung am  Boden fortgesetzt haben. Daran hätten sich auch Begleiter der Streitenden beteiligt. Im Anschluss sei einer der Beteiligten in das  Lokal zurückgegangen, während eine Person mit einer blutenden  Bauchverletzung am Boden liegen blieb. Der 22-Jährige wurde in ein  Krankenhaus transportiert, wo er wenig später seinen Verletzungen erlag.

26-Jähriger festgenommen

Ein Tatbeteiligter (26) konnte nach Zeugenhinweisen im Lokal von Polizeibeamten vorläufig festgenommen und der Davidwache zugeführt werden. Die vermutliche Tatwaffe, ein Messer, konnte im Eingangsbereich  des Lokals aufgefunden und sichergestellt werden. Kriminalbeamte der Mordkommission vernehmen derzeit den Tatbeteiligten.

Zeugen gesucht

Die weiteren Ermittlungen dauern an. Hintergründe des Streits sind nicht bekannt. Zeugen, die Angaben zum Tathergang bzw. zum Tatablauf machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 4286-56789 mit dem Landeskriminalamt in Verbindung zu setzen.

(dpa/asc)

comments powered by Disqus