Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verdächtige Kiste

Sprengstoffalarm in Neuengamme

Hamburg, 19.09.2015
Glasampullen

Diese Glasampullen sorgen für Aufregung in Neuengamme

Am Samstagmorgen (19. September) hat es am Cuslacker Deich einen Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr gegeben. Der Grund: Gasampullen mit ungewissem Inhalt.

Nachdem eine Frau in Neuengamme beim Aufräumen ein verdächtiges Päckchen entdeckte, rief sie die Polizei. Sowohl Polizei und Feuerwehr rückten an und sperrten den Curslacker Deich rund um den Einsatzort stundenlang.

Kleine Fläschchen, große Aufregung

Die Polizei, die auch einen Sprengmeister dabei hatte, vermutete Sprengstoff in den 20 kleinen Glasampullen, die sich in der alten Zigarrenkiste befanden. Im ersten Moment konnte nicht festgestellt werden, was genau sich in den Fläschchen befand. Sie wurden zur weiteren Untersuchung abtransportiert.
(slu) 

comments powered by Disqus