Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Radio Hamburg

Elefanten-Nachwuchs

Erster Elefanten-Enkel in Hagenbeck

Hamburg, 12.01.2016
Neues Crop Image

Der Tierpark Hagenbeck bekommt Zuwachs. Zum ersten Mal in der Geschichte des Tierparks kam ein Elefant in zweiter Generation zur Welt.

Um 5.10 Uhr am Montagmorgen konnte die Herde der Asiatischen Elefanten ein neues Mitglied begrüßen. Nur ein halbes Jahr nach der Geburt von Anjuli gibt es nun erneut Nachwuchs im Elefantenhaus und das ist etwas ganz Besonderes. Denn zum ersten Mal in der Geschichte von Hagenbeck ist ein Elefant in zweiter Generation zur Welt gekommen.

Das nächtelange Warten hat sich gelohnt

Für die Pfleger, die schon seit mehreren Nächten auf die Geburt warteten, gab es in der Nacht zum Montag deutliche Zeichen. Elefantenkuh Kandy wurde während der Nacht immer unruhiger, eindeutige Zeichen dafür, dass die Wehen eingesetzt haben. Am frühen Morgen war es dann schließlich soweit: Das elfte Mitglied der Elefantenherde erblickte das Licht der Welt.

Viel Erfahrung durchs Babysitten

Auch Mama Kandy ist eine Besonderheit. Mit ihrer Geburt vor 12 Jahren schrieb der Tierpark Zuchtgeschichte. Sie war die erste Elefantengeburt Deutschlands in einer Herde. Nun machte sie ihre Mama Yashoda und Papa Hussein zu Großeltern. Da ältere Jungtiere in der Herde oft die Aufgabe des Babysitters übernehmen, hat Kandy bereits reichlich Erfahrung mit kleinen Dickhäutern sammeln können, denn sie zog bisher fünf Kälber mit auf.

Der kleine Bulle ist wohlauf und war bei der Geburt knapp einen Meter groß und etwa 90 Kilogramm schwer.  Jungtier Anjuli freut sich offenbar besonders über den kleinen Neuzugang und versucht ihn immer wieder zum Spielen zu animieren.

Der Mini-Jumbo und der Rest der Herde können ab sofort zu den Öffnungszeiten in der Elefanten-Freilaufhalle besucht werden.

comments powered by Disqus