Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vom angeblichen Enkel

Rentnerin mit mindesten 10 Messerstichen getötet

Hamburg, 05.06.2016
Rentnerin erstochen

Die Rentnerin wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie ihren schweren Verletzungen erlag. 

Am Samstagnachmittag wurde in Barmbek eine 80-Jährige Frau mit mindestens 10 Messerstichen erstochen. Der Täter behauptet, ihr Enkel zu sein. 

Am Samstagnachmittag (04.06) wurde die Polizei in die Oldachstraße in Hamburg-Barmbek gerufen. In einer Wohnung im vierten Stock soll nach ersten Angaben eine etwa 80-jährige Frau erstochen worden sein. Ihr angeblicher Enkel soll sie mit mindesten 10 Messerstichen niedergestochen haben.

Widerstandslose Festnahme

Als die Polizei eintraf, lies sich der Täter widerstandslos festnehmen und wurde auf die nächste Wache gebracht. Ob es sich bei dem Täter wirklich um ihren Enkel handelt, ist bisher noch unklar.

Die Frau wurde am Unfallort versorgt und in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, wo sie ihren Verletzungen erlag. 

comments powered by Disqus