Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Droht nun das Verkehrschaos?

Kattwykbrücke ist nach Feuer gesperrt

Hamburg, 13.03.2016
Kattwykbrücke, Brücke

Neben der weiter nördlich liegenden Köhlbrandbrücke, einer Hochbrücke, ist sie die zweite Brücke in Hamburg, die auch die größten Seeschiffe passieren können.

Am späten Samstagabend (12.03) fing der Schaltkasten der Kattwykbrücke Feuer und sorgte für einen Ausfall der hydraulischen Anlage.

Ein technischer Defekt, der zu einem Feuer im Schaltkasten der Kattwykbrücke führte, sorgte für einen Großeinsatz der Feuerwehr am späten Samstagabend (12.03). Nach dem Brand ist Deutschlands größte Hubbrücke nun nicht mehr steuerbar. Der bewegliche Teil der Brücke hängt neun Meter über der eigentlichen Fahrbahnhöhe fest. Bis auf Weiteres ist die Brücke, die sowohl von Autos als auch von Zügen genutzt wird und den Stadtteil Moorburg mit der Elbinsel Wilhlemsburg verbindet, gesperrt.

Droht nun das Verkehrschaos?

Auch Schiffe können die Süderelbe derzeit nicht befahren. Bisher hätte es allerdings keine Verkehrsbehinderungen gegeben, so ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale. Das liege aber vor allem daran, dass heute Sonntag sei. Am Montag (13.03), wenn der normale Berufsverkehr wieder losgeht, droht vermutlich ein Chaos. Ob die Kattwykrücke noch am Sonntag repariert werden kann, ist laut Polizei unklar. Im schlimmsten Fall droht aber eine wochenlange Sperrung, bis die Brücke wieder funktionsfähig ist. 

(jmü)

comments powered by Disqus