Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Weg mit dem Dreck

Hamburg bekommt 500 neue Mülleimer

Hamburg, 04.09.2016
Roter Mülleimer in Hamburg

Hamburg braucht mehr diese roten Kerlchen - Ihr entscheidet, wo sie stehen sollen!

Bis zum Jahresende will die Stadtreinigung Hamburg in der ganzen Stadt neue Mülleimer aufstellen. Die Hamburger können mitentscheiden, wo die Eimer stehen werden.

Rund 9.000 der bekannten roten Mülleimer gibt es bisher in der Hansestadt. Bis zum Jahresende will die Hamburger Stadtreinigung aber noch einmal eins draufsetzen und stellt zusätzlich 500 weitere Papierkörbe auf. Doch eigenmächtig will die Behörde die Abfallsammler nicht aufstellen und bittet die Bürger um Vorschläge für neue Standorte. Die können die Hamburger per Mail einreichen.

Hamburger wissen am besten, wo Mülleimer fehlen

"Die Hamburgerinnen und Hamburger wissen meist sehr genau, wo in ihrem Wohn-, Lebens- und Arbeitsumfeld ein roter Papierkorb am Wegesrand nützlich wäre, um die Sauberkeit weiter zu verbessern. Allerdings setzt der Erfolg dieser Initiative der Stadtreinigung wie überall in Hamburg voraus, dass die Papierkörbe auch benutzt werden", Rüdiger Siechau von der Stadtreinigung. Demnach werde man die Eignung aller vorgeschlagenen Standorte gründlich prüfen. Einige bürokratische Hürden muss der Papierkorb dann aber doch noch nehmen. Wenn denn die Voraussetzungen für das Aufstellen eines Mülleimers erfüllt sind, müssen auch die Bezirksämter noch ihr Go geben, damit der Mülleimer am Ende tatsächlich dort steht, wo er stehen soll.

Überall kann der Abfalleimer dann aber doch nicht hin

Es gibt jedoch einige wichtige Einschränkung : Als Standorte für die roten Müllsammler kommen beispielsweise nur öffentliche Straßen und Wege in Frage und eben keine Grünanlagen. Voraussetzung ist zudem auch, dass der Fußgängerverkehr und das dadurch bedingte Aufkommen an Müll die Aufstellung der neuen Papierkörbe rechtfertigen und dass es irgendwo in der Umgebung eine geeignete Möglichkeit für die Anbringung oder Aufstellung von Papierkörben gibt.

Vorschläge per Mail ans Amt

Hat man letztlich einen Standort ausgemacht, der die Kriterien erfüllt, bittet die Stadtreinigung Hamburg darum den Ort mit einer möglichst genauen Beschreibung des Wunschstandortes samt Straße, Hausnummer und Straßenkreuzung anzugeben. Die Infos schicken die Hamburg per Mail an  info@srhh.de. Die Hamburger können damit also einen entscheidenden Beitrag leisten, die schönste Stadt der Welt noch ein wenig schöner zu machen.

(san)

comments powered by Disqus