Radio Hamburg

Fahndung nach drei Räubern

Heimfeld: Mann brutal niedergeschlagen

Hamburg, 06.02.2017
Polizei, Polizist

Die Polizei Hamburg fahndet nach drei, vermutlich osteuropäischen, Räubern.

Zwei junge Männer und eine Frau haben einen 55-Jährigen in Hamburg-Heimfeld überfallen und brutal niedergeschlagen. Der Mann war am Samstagabend (04.02.) auf dem Weg von seinem Auto zu seiner Wohnung, als er unvermittelt angegriffen wurde, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Täter schlugen ihrem Opfer ins Gesicht und rissen ihm eine Weinflasche aus der Hand. Als der Mann zu Boden ging, traten die Unbekannten weiter auf ihn ein und flüchteten anschließend. Bei den
Tätern handelte es sich den Angaben zufolge um zwei Männer und eine Frau im Alter von circa 18 Jahren. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Detaillierte Beschreibung der Täter

Täter 1)

- männlich
- osteuropäisches Erscheinungsbild
- 18-19 Jahre
- ca. 175 cm
- schlanke Statur
- dunkle, sehr kurz rasierte Haare
- dunkel gekleidet

Täter 2)

- männlich
- osteuropäisches Erscheinungsbild
- 18-19 Jahre
- ca. 180 cm
- schlanke Statur
- blonde, kurz rasierte Haare
- dunkel gekleidet, helle Schuhe

Täter 3)

- weiblich
- osteuropäisches Erscheinungsbild
- 16-17 Jahre
- ca. 170 cm
- schlanke Statur
- blonde, hochgesteckte Haare

Falls Ihr etwas über die Täter wisst oder etwas beonachtet habt, meldet Euch bei der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789.

(aba)