Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

12.697 gültige Unterschriften

Hamburger für längeres Nachtflugverbot

Hamburg, 27.10.2017
Flugzeug im Landeanflug über Gebäuden

Bereits tagsüber sind die Anwohner des Airports in Fuhlsbüttel von Lärm geplagt - wenigstens in der Nacht sollen die Tausenden betroffenen Norddeutschen nun etwas Linderung bekommen.

Wird das Nachtflugverbot am Hamburg Airport ausgeweitet? Die Petition des BUND hat dafür die nötigen 10.000 Unterschriften deutlich übertroffen.

Das positive Ergebnis war von den Initiatoren natürlich im Vorfeld der Volkspetition erwartet worden. Am Donnerstag (26.10.) verkündeten die Verantwortlichen von der Hamburger Bürgerschaft das offizielle Ergebnis, dass die nötigen 10.000 Unterschriften deutlich übertreffen konnte. Die erste Hürde der Petition ist damit geschafft, aber wird das Nachtflugverbot am Hamburger Airport nun ausgeweitet und konsequenter umgesetzt?

Nachtruhe für Airport-Anwohner

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hat 12.697 gültige Unterschriften für seine Volkspetition "für eine konsequente Nachtruhe am Hamburger Flughafen" gesammelt. Das ergab die Prüfung der 14.435 Unterschriften, die der BUND am 19. September bei der Bürgerschaft eingereicht hatte. 1.738 Unterschriften waren ungültig, wie die Hamburgische Bürgerschaft am Donnerstag mitteilte.

Wie geht es weiter?

Die Unterzeichner fordern ein Nachtflugverbot ab 22.00 Uhr am Hamburger Flughafen - und damit eine Stunde früher als bislang. Die Bürgerschaft muss nun beschließen, dass die Volkspetition zustandekommen gekommen ist. Erforderlich hierfür sind mindestens 10.000 gültige Unterschriften. Anschließend werden dann BUND-Vertreter im Umweltausschuss angehört, danach trifft die Bürgerschaft ihre Entscheidung über die Forderungen. Die verlangte Nachtruhe soll von 22 Uhr bis 6 Uhr an Werktagen und von 22 Uhr bis 8 Uhr an Sonn- und Feiertagen verhängt werden. Mehrheitseigner des Flughafens ist die Stadt Hamburg, die von Rot-Grün regiert wird.

Lest auch: Fluglärm über Hamburg: 15.000 Hamburger für ein konsequentes Nachtflugverbot

Seit Jahren kämpfen die Anwohner des Hamburger Flughafens gegen den zunehmenden Lärm durch landenden und startend ...

(dpa/san)

comments powered by Disqus