Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Preisverleihung in L.A.

Hamburger Student gewinnt Oscar

Max Zähle

Hamburg Media School Absolvent Max Zähle gewinnt in Los Angeles den bronzenen Studenten-Oscar.

Max Zähle, Absolvent der Hamburg Media School, gewinnt für seinen Film "Raju" den Studenten Oscar.

Los Angeles – Der Hamburger Regisseur und Drehbuchauthor Max Zähle gewinnt für seinen Kurzfilm „Raju“ den bronzenen Studenten-Oscar. Er ist der kleine Bruder des großen Oscars und wird seit 1972 einmal im Jahr an Nachwuchsfilmemacher aus aller Welt in Los Angeles von der "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" verliehen.

Angetreten ist Zähle gegen 52 Teilnehmern aus32 Ländern. Die Trophäen in Gold und Silber gingen an Filmemacher aus Norwegen und Schweden.

Max Zähle ist Absolvent der Hamburg Media School und war mit seinem Abschlussfilm "Raju" im Wettbewerb. Den Film hatte Zähle zusammen mit Produzent Stefan Gieren  und Kameramann Sin Huh im vergangenen Jahr in Kalkutta/Indien gedreht. Er dreht sich um ein deutsches Ehepaar, dessen adoptiertes indisches Waisenkind Raju plötzlich verschwindet. Dabei stellt sich heraus, dass es sich um kein wirkliches Waisenkind handelt, sondern um ein "gestohlenes" Kind, welches von seinen Eltern entführt und zur Adoption freigegeben wurde. Das Ehepaar wird gespielt von Julia Richter und Wotan Wilke Möhring.

Auch in Indien stoß der Film auf Grund des ernstzunehmenden Themas auf Aufmerksamkeit. Journalisten recherchierten nach, und Zähle bewirkte somit die Schließung mehrerer Waisenheime, welche mit "gestohlenen" Kindern handelten.

Neben der Trophäe ist auf den Preis noch ein Gewinn von 2000 Dollar angesetzt.

Trailer Raju