Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Internationale Gartenschau

Der Dauerkartenverkauf hat begonnen

Hamburg, 26.04.2012
Internationale Gartenschau Countdown

Der Erste Bürgermeister Olaf Scholz und igs-Geschäftsführer Heiner Baumgarten enthüllten feierlich die Countdownuhr auf dem Rathaus Markt.

In einem Jahr ist es soweit: die internationale Gartenschau in Hamburg öffnet ihre Pforten. Ab jetzt können die ersten Dauerkarten erworben werden.

In genau 365 Tagen beginnt die internationale Gartenschau (igs) in Hamburg. Der Erste Bürgermeister Olaf Scholz enthüllte zusammen mit dem igs-Geschäftsführer Heiner Baumgarten die Gartenschau-Countdown-Uhr auf dem Hamburger Rathausmarkt. Bei dieser Gelegenheit erwarb der Bürgermeister gleich das erste Ticket. Unter dem Motto “In 80 Gärten um die Welt“ werden auf der igs im nächsten Jahr 2,5 Millionen Besucher erwartet.

Die Internationale Gartenschau ist 171 Tage geöffnet

Die igs in Hamburg wird vom 26. April bis zum 13. Oktober 2013, also 171 Tage, geöffnet sein. Mit der Dauerkarte können Sie die Gartenschau jeden Tag von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit besuchen. Das Ticket kostet für Erwachsene 110 Euro (90 Euro ermäßigt) und für 7 bis 17-Jährige 28,50 Euro. Bereits nach dem fünften Besuch rechne sich die Karte, sagte Vertriebskoordinatorin Dörthe Grimm. Denn der Tagespreis beläuft sich auf 21 Euro für Erwachsene und 6 Euro für 7 bis 17-Jährige. Unter 7 Jahren ist der Eintritt frei.

Insgesamt 80 Gärten werden verschiedene Welten vorstellen

Auf ungefähr 100 Hektar werden im Wilhelmsburger Inselpark 80 unterschiedlich gestaltete Gärten vorgestellt. Wie jedes Jahr hat die internationale Gartenschau auch viele Höhepunkte zu bieten. Von der Welt der Häfen bis zur Welt der Religionen erzählen die Gärten Geschichten von sieben verschiedenen Welten. Unter Anderem gibt es eine Welt der Kontinente. Hier kann der Besucher in 16 Gärten die Unterschiede der einzelnen Kontinente entdecken. Im Forschungslabor der Gartenschau können weit über 1.500 Bildungsangebote genutzt werden. Auch eine Gartenschaubahn wird es geben, welche die Gäste sechs Meter über der Erde über die Gartenschau geleiten wird.

Die Internationale Bauausstellung Hamburg findet zeitgleich statt

Zeitgleich mit der internationalen Gartenschau Hamburg findet die Internationale Bauausstellung Hamburg (IBA) statt. Der Erste Bürgermeister Olaf Scholz erklärte: “Hamburg freut sich sehr, wieder Gastgeber einer internationalen Gartenschau zu sein. Gemeinsam mit der IBA Hamburg ist die igs im Jahr 2013 Motor des Hamburger Stadtentwicklungsprogramms 'Sprung über die Elbe'. Sie steigert die Attraktivität der innenstadtnahen Südquartiere Wilhelmsburg, Veddel und Harburger Binnenhafen – mit zeitgemäßer Architektur und einem Park als Ort der Erholung für alle.“

 (pov)