Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nonnen verabschieden sich aus Hamburg

Letzter Vorhang für "Sister Act"

Hamburg, 27.08.2012
Sister Act, Musical, Pressebild

Das Musical "Sister Act" hat sich am Sonntagabend mit einer gefeierten Inszenierung vom Hamburger Publikum verabschiedet.

Das Musical "Sister Act" hat sich am Sonntagabend mit einer gefeierten Inszenierung vom Hamburger Publikum verabschiedet.

Ein letztes Mal sorgten die Nonnen um Mutter Oberin und Nachtclubsängerin Deloris für Stimmung im Operettenhaus auf der Reeperbahn und ernteten viel Beifall. Mehr als 828.000 Tickets wurden in den knapp 21 Monaten seit der Deutschlandpremiere des Musicals, das vorher in London zu sehen war, für die Shows verkauft.

"Sister Act" zieht von Hamburg nach Stuttgart um

720 Mal stand "Sister Act - ein himmlisches Musical" auf dem Spielplan. Die Produktion nach dem gleichnamigen Hollywood-Film mit Whoopi Goldberg zieht nun weiter nach Stuttgart. Premiere soll dort am 9. Dezember sein. Drei Wochen zuvor ist am Hamburger Operettenhaus bereits die nächste Attraktion in Deutschlands Musical-Hauptstadt geplant: "Rocky" nach den gleichnamigen Filmen mit Sylvester Stallone soll hier am 18. November zur Uraufführung kommen. Schauen Sie übrigens jetzt schon hinter die Kulissen des "Rocky" Musicals - mit dem exklusiven "Rocky"-Blog Mit dem Umbau vom Kloster zum Boxring wollten die Macher von Stage Entertainment noch in der Nacht des letzten "Sister Act"-Vorhangs beginnen.

(dpa/aba)