Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Harbour Front Festival in Hamburg 2012

Mankell, Leon und Adler Olsen lesen

Hamburg, 15.06.2012
Harbour Front Literaturfestival 2012

Henning Mankell, Donna Leon und Jussi Adler Olsen sind drei der Hochkaräter der Literaturszene, die im September zum Harbour Front Literaturfestival nach Hamburg kommen.

Hochkaratige Literaten kommen im September zum Harbour Front Festival nach Hamburg, lesen aus ihren Werken und stellen sich den Fragen der Buch-Fans.

Zum 4. Mal lockt das Harbour Front Literaturfestival deutsche und internationale Autoren nach Hamburg. Nicht nur Krimileser können sich im September auf Lesungen ihrer Stars freuen.

Internationale Hochkaräter der Literatur in Hamburg

Von Venedig bis Israel, von Neuseeland bis Kolumbien: Die Autoren des "4. Harbour Front Literaturfestivals" vom 12. bis 22. September in Hamburg kommen aus aller Welt. "Es ist wunderbar mit anzusehen, wie das Hamburger Publikum in den letzten Jahren seinen Hafen als Kulturstandort akzeptiert hat", sagte Initiator Peter Lohmann am Donnerstag in Hamburg. Unter anderem werden Donna Leon aus Italien ("Commissario Brunetti"), Henning Mankell aus Schweden ("Kurt Wallander"), Zeruya Shalev aus Israel ("Liebesleben") und Eric-Emmanuel Schmitt aus Frankreich ("Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran") ihre neuesten Werke rund um den Hafen vorstellen. Das zehntägige Festival wird größtenteils von der Klaus-Michael Kühne Stiftung und der Kulturbehörde gefördert. Der Bestseller-Autor Jussi Adler Olsen aus Dänemark wird "Verachtung. Carl Morcks vierter Fall" präsentieren, die Britin Sadie Jones ihren neuen Roman "Der ungeladene Gast". Die "Grande Dame de la Chanson", Juliette Gréco, wird ihre Autobiografie vorstellen.

90 Veranstaltungen in zehn Tagen

Aber auch aus Deutschland sind zahlreiche Autoren vertreten: Juli Zeh liest aus ihrem neuen Roman "Nullzeit", Jenny Erpenbeck aus ihrem neuen Roman "Aller Tage Abend". Eckart von Hirschhausen philosophiert über die Liebe, Harry Rowohlt liest und erzählt "Ich war dabei!" und Uwe Timm und Ingo Schulze diskutieren über "Wendezeiten und Weltenwechsel".

Insgesamt stehen knapp 90 Veranstaltungen an Orten wie der Fischauktionshalle, der "MS Bleichen" oder der "Cap San Diego" auf dem Programm. Außerdem stellen sich acht Debütanten vor, am Ende ehrt eine Jury das beste literarische Debüt mit dem Klaus-Michael-Kühne-Preis. Die Reihe "Stimmen der Freiheit", in der Menschenrechtsthemen im Mittelpunkt stehen, widmet sich arabischen Autoren. Das Kinder- und Jugendbuchprogramm umfasst rund 20 Veranstaltungen. Neben deutschen Autoren wie Finn-Ole Heinrich oder den Comic-Künstlern Flix und Ralph Ruthe werden internationale Autoren wie John Green und Kate de Goldi ihre Neuerscheinungen vorstellen.

(aba)