Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Levantehaus

Vincent Schulze - Vom Sprayer zum Künstler

Hamburg, 10.07.2013
Künstler Vincent Schulze

Der Künstler Vincent Schulze bei der Arbeit.

Die aktuelle Ausstellung des Malers zeigt, wie unterschiedlich Schmerz und Schönheit empfunden und dargestellt werden können.

Vincent Schulze ist ein inzwischen etablierter Hamburger Künstler im Bereich der Malerei. Er realisiert große Wandgemälde (das größte ziert eine Eisenbahnunterführung in Braunschweig mit 220qm Fläche), Auftragsarbeiten für große Firmen aber auch die Elbphilharmonie oder die Stadt Hamburg sowie Graffiti-Aufträge.

Bilder des Künstlers sehen Sie hier

Neben der Auftragsmalerei malt Vincent weiter in seinem Atelier an großformatigen, freien Acryl-Leinwänden, in denen er sich mit Themen beschäftigt, die ihn faszinieren und interessieren.

Bilder im Levantehaus

Zurzeit hat der 29-Jährige eine Ausstellung im Levantehaus in der Mönckebegstraße in Hamburg. Darin beschäftigt sich Schulze mit den Themen Schmerz und Schönheit. An einigen Werken arbeitet er hochrealistisch und detailreich, bei anderen kommt wiederum die Sprühdose zum Einsatz, dabei entsteht dann eine sehr direkte Art der Gefühlsumsetzunng. Gezeigt werden großformatige Acryl-Arbeiten auf Leinwand sowie Werke in Aerosol-Sprühlack-Technik.

Während der Ausstellung, die noch bis zum 21.07.2013 dauert und täglich von 12 bis 18 Uhr geöffnet ist, kann man den Künstler in den Ausstellungsräumen antreffen und ihm live bei der Arbeit zusehen.

Vom Sprayer zum Maler

Die Sprühdose ist eines seiner wichtigsten Werkzeuge, denn seit seinem 13. Lebensjahr besprüht Vincent Schulze, zunächst illegal, Wände oder Stromkästen im öffentlichen Raum. Nach dreimaligem Erwischen der Polizei beschließt er mit 20 Jahren nur noch legal zu sprayen.

Neben seinem Studium beginnt er schließlich erste Auftragsarbeiten zu erstellen, von dessen Erwerb er seit dem vierten Semester an der HAW ausschließlich lebt. (apr)

comments powered by Disqus