Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Harbour Front Literaturfestival

Internationale Autoren stellen Bücher vor

Hamburg, 03.09.2014
Harbour Front Literaturfestival Plakat 2014

Vom 10. September bis 07. Oktober findet dieses Jahr das Harbour Front Literaturfestival statt.

Am 10. September geht das Harbour Front Festival in die sechste Runde. Sowohl deutsche als auch internationale Autoren präsentieren ihre Bücher. 

Das Harbour Front Literaturfestival feiert dieses Jahr bereits seinen sechsten Geburtstag. Rund um den Hafen finden wieder zahlreiche Literatur-Veranstaltungen statt, um den Hamburgern kurz vor der Frankfurter Buchmesse die wichtigsten Neuerscheinungen vorzustellen. Das Festival wurde dieses Jahr von zwei Wochen auf vier Wochen aufgestockt. Den Startpfiff gibt dieses Mal der Autor und Literaturkritiker Hellmuth Karasek.

Internationale Lesungen

Es kommen nicht nur deutsche Schriftsteller wie Heinz Rudolf Kunze, Bernhard Schlink, Frank Schätzing und Andrea Sawatzki in die schönste Stadt der Welt, sondern auch internationale Autoren wie Karin Slaughter und Mark Billingham stellen ihre Neuerscheinungen vor. Das Angebot wird durch ein buntes Kinder- und Jugendprogramm, musikalische Darstellungen und Filmvorführungen abgerundet.

"Hamburger Tüddelband"

Der Geschichtenerzähler des Jahres wird auch 2014 mit dem - mit 3.000 Euro dotierten - "Hamburger Tüddelband" ausgezeichnet. Im Vorfeld wurden sechs Künstler vorgestellt, die den Kindern und Jugendlichen nicht nur mit ihren Büchern sondern auch mit Live-Auftritten Lust aufs Lesen machen. Letztendlich haben die Schülerinnen und Schüler den Gewinner bestimmt: Der Preis geht an den Schriftsteller Finn-Ole Heinrich. Der "Tüddelband"-Sieger ist in Hamburg längst kein Unbekannter mehr: Sein Debütroman "Räuberhände" war eine Abiturlektüre in Hamburg. Für sein erstes Kinderbuch "Frerk Du Zwerg" erhielt er den Jugendliteraturpreis und auch seine oft multimedialen Bühnenauftritte sind hoch gelobt. Im Rahmen der Preisverleihung wird er aus seiner aktuellen Trilogie "Maulina" vorlesen.

Klaus-Michael-Kühne-Preis

Auch Neulinge werden bei dem Literaturfestival gefördert. An vier Abenden stellen acht Schriftsteller ihre Debütromane vor. Eine Fachjury wird nach Ende des letzten "Debütantensalons" aus den Teilnehmern den diesjährigen Gewinner ermitteln. Der Sieger wird ein Preisgeld von 10.000 Euro und den Klaus-Michael-Kühne-Preis erhalten. In den vergangenen Jahren erhielten Inger-Maria Mahlke, Albrecht Selge, Olga Grjasnowa und Jelle Behnert den Preis.

"Fantastische Teens"

Jugendliche kommen auch nicht zu kurz: Besonders interessant ist die Verantaltung "Fantastische Teens". Am 19. September stellen junge Literaten im Alter zwischen elf und 19 Jahren ihre Geschichten unter dem Motto "Jetzt sind wir dran" vor. Als krönenden Abschluss wird die Band "COME IN Allstars" mit ihren unter die Haut gehenden Rap-Texten auftreten.

(lwe)

comments powered by Disqus