Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

All-You-Can-Wegschmeißen

Sollte man dafür bezahlen, wenn man seinen Teller nicht aufisst?

Buffet

Die Lebensmittelverschwendung in Deutschland wird immer größer. Einige Restaurants gehen nun dagegen an und verlangen, dass man extra zahlt, wenn man nicht aufisst.

Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Der Verbraucher ist hierbei das Hauptproblem. Der Trend ist vermeidbar, eine Wende erkennt man jedoch trotzdem nicht. Einige Restaurants wollen dagegen nun angehen. Frei nach dem Motto: Wer nicht aufisst, zahlt extra.

Restaurants gegen den Trend

Um gegen den Wegwerf-Trend zu gehen gibt es schon einige Restaurants, die dagegen vorgehen möchte. Das Prinzip ist ziemlich einfach: wer sich zu viel vornimmt und nicht aufisst, muss zahlen. Wie früher als Kind, wo es hieß: „Wenn du nicht aufisst, wird das Wetter morgen schlecht“.

Das All-You-Can-Eat Restaurant „Koofookoo“ in der Rindermarkthalle in Hamburg ist diesen Schritt bereits gegangen. Zwei Stunden dürfen die Gäste bestellen, was sie möchten. Bis zu fünf Gerichte dürfen es maximal pro Person sein. Wer Sushi bestellt und es nicht aufisst, zahlt pro Stück einen Euro. Bei warmen Speisen sind es zwei Euro.

Vor- und Nachteile

Mit dieser Regel überlegen es sich die Besucher nun zwei Mal, wie viel sie bestellen möchten. Man macht sich mehr Gedanken darüber und möchte natürlich nicht extra zahlen.

Auf der anderen Seite klingt es natürlich wie eine kleine Bedrohung. Man könnte das Restaurant für unsympathisch und streng empfinden. Wie seht Ihr das? Findet ihr diese Regelung nachvollziehbar? Stimmt jetzt ab!

comments powered by Disqus