Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jubiläums-Festival

Das MS Dockville feiert 10. Geburtstag

Hamburg, 19.08.2016
MS Dockville

Auch in diesem Jahr werden pro Tag rund 20.000 Besucher beim Musik- und Kunst-Festival MS Dockville erwartet. 

Am kommenden Wochenende (18.08.-21.08.) feiert das MS Dockville zehnjähriges Jubiläum, bei dem Ihr Einiges erwarten könnt. 

Am kommenden Wochenende wird es wieder bunt auf der Elbinsel Wilhelmsburg, denn das Musik- und Kunst-Festival MS Dockville feiert sein bereits zehnjähriges Bestehen. Da dürfen natürlich Top-Acts wie UK-Indie-Band Bastille oder Milky Chance fehlen. Alte Gesichter können wir beim diesjährigen Dockville auf jeden Fall auch wieder erwarten: K.I.Z., Frittenbude, Die goldenen Zitronen, Egotronic, Kakkmaddafakka, Foals und Crystal Fighters aus Großbritannien, Ok Kid, Ry X, Fein Sahne Fischfilet, Megaloh, Bebetta, Möwe und RSS Disco werden erneut auf den Stages vom Dockville performen. 

10 Jahre MS Dockville

Auch für dieses Jahr werden wieder 20.000 Besucher täglich erwartet, die an elf Spielorten ihre Lieblings-Bands, -DJ's, und -Solo-Acts live erleben wollen. Von Alternative, über Electro bis hin zu Indie ist wieder alles mit dabei. Dass es das Festival bereits seit 10 Jahren gibt, soll auch thematisch aufgegriffen werden. Dazu wird die traditionelle Lichtspiel-Projektion auf dem Rethespeicher in diesem Jahr etwas anders ausfallen - "aber nicht so plump mit der Zahl zehn", sagt Dockville-Sprecherin Lara Goldsworthy. 

Karten noch verfügbar

Ein leichter Start war das mit dem MS Dockville allerdings nicht. Enno Arndt, Gründer der berühmten Festivals, musste sich 2007 von seinem Vater 20.000 Euro leihen, weil er selber kein Geld hatte. Aus den damals 5.0000 Besuchern sind bereits 25.000 geworden. Wer übrigens noch unbedingt Tickets haben will, der hat Glück, denn für Freitag- und Sonntag-Nachmittag sind noch Karten verfügbar. 

comments powered by Disqus