Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

16-Jähriger hat vermutlich Selbstmord begangen

Vermisster Robert S. ist tot

Robert Steinfurth, Robert S, Vermisst, Polizei, Tot, Gepixelt

Der 16-jährige Robert S. ist tot.

Robert S. aus Farmsen-Berne, der seit letzten Sonntag vermisst wurde, ist tot.

Hamburg - Der seit Sonntag (08.01.2012) gesuchte Robert S. ist tot. Der 16-Jährige wurde am Freitag (13.01.) im Naturschutzgebiet Höltigbaum tot aufgefunden. Nach ersten Erkenntnissen hat er vermutlich Selbstmord begangen, indem er von einem Mast gesprungen ist.

Großangelegte Suche

Der Jugendliche war Samstagabend auf einer Geburtstagsfeier. Freunde hatten ihn gegen 00:30 Uhr zu Hause abgesetzt. In der Wohnung der Eltern ist er jedoch nicht erschienen. Um 05:40 Uhr schickte der 16-Jährige noch eine SMS. Seitdem hat niemand mehr etwas von Robert S. gehört oder gesehen. Nach dem 16-Jährigen wurde in den vergangenen Tagen auch über Facebook gesucht.