Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

6. Juni 2011: Heute vor einem Jahr

Wir erinnern an das Unwetter in Hamburg

Hamburg, 06.06.2012
tobias-jordan-hebebrandstra

Hörer Tobias Jordan hatte uns dieses Foto vom Unwetter in Hamburg am 6. Juni 2011 geschickt.

Keller überflutet, Straßen unter Wasser, Regen und Hagelkörner. das Unwetter vom 6. Juni 2011 ist uns noch allen in Erinnerung.

Bis in die Nacht des 6. Juni 2011 hatte die Hamburger Feuerwehr alle Hände voll zu tun gehabt, um Keller, Tiefgaragen, und U-Bahntunnel auszupumpen. Die starken Regenfälle hatten viele Teile Hamburgs lahmgelegt. Fast 1.300 Mal ist die Feuerwehr genau vor einem Jahr ausgerückt. Zum Vergleich: an einem normalen Tag muss sie innerhalb von 24 Stunden durchschnittlich 630 Mal ausrücken.

Überall waren Gullydeckel hochgedrückt, Teile des Hamburger Hauptbahnhofes mussten sogar gesperrt werden und Sie haben uns rasend schnell on Air oder via Facebook Bescheid gesagt, wo das Unwetter gerade tobt oder uns auch  Fotos vom Unwetter in Hamburg geschickt.

Unwetterfolgen auch im Funkhaus

Auch in unserem  Funkhaus in der Spitalerstraße hatten wir mit den Unwetterfolgen zu kämpfen. Im Treppenhaus bildeten sich kleine Seen, das Wasser lieft die Treppe hinunter und selbst in den Toiletten drückte es das Wasser nach oben.

Im Stellwerk Altona hatte im weiteren Verlauf des Abends dann auch noch der Blitz eingeschlagen, dadurch hatte es auch auf anderen S-Bahn-Linien große Verspätungen geben. Am Flughafen Fuhlsbüttel haben während des Unwetters eine halbe Stunde lang keine Maschinen starten oder landen dürfen.

Ein unvergessliches Unwetter in Hamburg. Welch ein Glück, dass niemand am 6. Juni 2011 schwer verletzt oder gar getötet wurde. 

Fotos: Ihre Fotos vom Unwetter am 6. Juni 2011 in Hamburg

(aba)