Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Prozess des Höltigbaum-Mordes

Opfer wegen sexueller Belästigung angezeigt

Hamburg, 10.08.2013
Höltigbaum, Mord, Rahlstedt, rtn

Im Prozess des Höltigbaum-Mordes sagte eine 15-Jährige aus, dass sie vom Opfer sexuell belästigt worden sei.

Das Opfer des Höltigbaum-Mordes ist vor der Tat wegen sexueller Belästigung angezeigt worden.

Im Prozess um die zerstückelte Leiche in dem Naturschutzgebiet in Rahlstedt hat eine 15-Jährige ausgesagt, dass das 85-jährige Opfer ihr Geld angeboten hat, um mit ihr zu schlafen.

Angeklagter wollte 15-Jährige schützen

Die Angeklagte hat sich zu dem Zeitpunkt um die 15-Jährige gekümmert. Dieser Vorfall soll sie sehr wütend gemacht haben. Nach einem Streit soll die 46 -Jährige den Vater ihres Verlobten erwürgt, zerstückelt und die Leichenteile vergraben haben.

Mädchen war wie Enkelin

Die Tochter des Opfers schließt dagegen ein sexuelles Interesse ihres Vaters an der Jugendlichen aus - das Mädchen soll demnach wie eine Enkelin für den 85-Jährigen gewesen sein.

(tr/fr/kru)