Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tödlicher Unfall in Saalbach-Hinterglemm

Hamburger erstickt im Tiefschnee beim Snowboarden

Hamburg, 07.02.2013
Skipiste

Ein Hamburger ist bei einem Snowboard-Unfall in Saalbach-Hinterglemm tödlich verunglückt. (Archivfoto)

Ein Hamburger ist beim Snowboarden in Saalbach-Hinterglemm tödlich verunglückt.

Ein 32-jähriger Hamburger ist in Saalbach-Hinterglemm nach einem Sturz im Schnee erstickt.

Hamburger im Tiefschnee erstickt

Er ist mit zwei Freunden am Mittwoch als letzter auf dem Snowboard einen Tiefschneehang hinuntergefahren und dabei in einen Graben gestürzt. Dabei ist er mit dem Kopf im etwa vier Meter tiefen Pulverschnee stecken geblieben. Seine Freunde haben erst an der Talstation bemerkt, dass der 32-jährige nicht mehr hinter ihnen ist. Als sie den Verunglückten fanden, war er bereits tot.
 
In Sölden in Tirol ist ein 34-jähriger Brandenburger bei einem Lawinenabgang ums Leben gekommen. Er und zwei Freunde sind abseits der Piste gefahren.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus