Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Um besser shoppen zu können

Behinderten Sohn im Hauptbahnhof allein gelassen

Hamburg, 13.05.2013

Weil die Eltern beim Einkaufen nicht gestört werden wollten, haben sie ihren behinderten Sohn allein im Hamburger Hauptbahnhof zurückgelassen.

Es klingt unglaublich, ist aber leider so im Hamburger Hauptbahnhof geschehen: Eltern haben ihren hilflosen Sohn allein im Hamburger Hauptbahnhof zurückgelassen.

Mindestens eine Stunde allein gelassen

Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, hatte ein Mitarbeiter eines Schnellrestaurants die Beamten am Samstag alarmiert, weil ein offensichtlich behinderter Junge bereits eine Stunde ohne Begleitung vor der Tür saß. Fragen konnte der Siebenjährige nicht beantworten. Per Lautsprecherdurchsage wurden schließlich die Eltern gefunden.

Jugendamt wurde informiert

Der 40 Jahre alte Vater zeigte wenig Einsicht. Er habe den Jungen beim Einkaufen aufgrund der gesundheitlichen Probleme des Kindes nicht mitnehmen können. Der Junge kam wieder in die Obhut der Eltern, das Jugendamt wurde informiert.

(dpa/aba)