Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Monica Lierhaus

Keine "Glücksfee" mehr

Hamburg, 29.10.2013
Monica Lierhaus

Nach einer lebensgefährlichen Operation, kämpfte sich die heute 43-Jährige zurück ins Leben.

Monica Lierhaus ist ihren Job als Glücksfee bei der ARD-Fernsehlotterie los. Was hat die ehemalige Sportmoderatoren als nächstes vor?

Ja, sie ist raus: Monica Lierhaus wurde von der ARD-Lotterie abgeschoben. Dies gab die öffentlich-rechtliche Glückspiel-Gesellschaft bekannt.

Abschied als Glücksfee

Lierhaus präsentiert seit 3 Jahren die Gewinnzahlen. Am 29. Dezember soll nun ihre letzte Sendung stattfinden. Eine Neuausrichtung wäre der Grund des Abschiedes von der früheren Sportmoderatorin. Stattdessen sollen nun Menschen zu Wort kommen, die von den Förderungen profitieren, berichtet die Deutsche Fernsehlotterie in Hamburg.

Ein Hirn-Aneurysma riss sie aus dem Leben

Für die 43-jährige Moderatorin war ihr Job als "Glücksfee" ein wichtiger Schritt nach ihrer gefährlichen Gehirnoperation und monatelangem Koma im Jahr 2009. Damals veränderte ein vorhandenes Hirn-Aneurysma ihr Leben. Während der Operation traten Komplikationen auf, worauf die damals sehr erfolgreiche Sportmoderatorin in ein vier Monate langes Koma versetzt wurde. Noch immer leidet Monica Lierhaus unter den Folgen, die sich auf ihre Sprech- und Bewegungsfähigkeit auswirken.

Ihre Zukunftspläne - WM 2014

Auf Anfrage eines deutschen Internetportals, verriet die Managerin der Moderatorin: "Frau Lierhaus' persönliches Ziel ist es bei der Weltmeisterschaft 2014 journalistisch tätig zu sein und daran arbeitet sie auch." Die Pläne als Sportjournalistin zurückzukehren, hat die Moderatorin schon lange.

Auch privat stehen noch einige Pläne aus. Seit Februar 2011 ist Monica Lierhaus mit dem früheren Programmchef des privaten Fernsehsenders Kabel 1 verlobt. Auf die Hochzeit will die Moderatorin jedoch noch warten. "Ich habe noch einige Defizite. Und da will ich doch nicht so vor dem Traualtar stehen. Da muss noch einiges besser werden", verriet sie im "Bunte"-Interview. Noch immer macht sie täglich Rehabilitationsübungen, um ihr Sprachvermögen und ihren Körperfunktionen weiter auszubauen.

(vun)

comments powered by Disqus