Radio Hamburg

Terrorgruppe Islamischer Staat

Steigende Unterstützung aus Hamburg

Hamburg, 22.09.2014
IS, ISIS, Islamischer Staat, Islamisten

Immer mehr Unterstützung für den IS aus Hamburg.(Symbolbild)

Immer mehr Islamisten aus Hamburg unterstützen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS).

Mittlerweile haben sich nach Informationen des Hamburger Abendblatts mindestens 40 Hamburger auf den Weg nach Syrien oder den Irak gemacht, um für die Terroristen zu kämpfen oder sie auf andere Weise zu unterstützen. Das sind 10 mehr als noch im vergangenen Monat.

Moscheen unter Beobachtung

Der Hamburger Verfassungsschutz beobachtet dem Bericht zufolge derzeit zwei Moscheen in Harburg: die in der Anzengruberstraße und die am Krummholzberg. Beide sollen Anlaufstellen für radikale Moslems sein. In beiden Moscheen soll auch der Salafist Pierre Vogel gepredigt haben.
Am Freitag haben sich rund 1.300 Moslems in Hamburg an einer Kundgebung in Sankt Georg beteiligt, um sich von den extremistischen Taten der IS-Terroristen zu distanzieren.

Ahmed Yazici, stellvertretender Vorsitzender der Centrum Moschee in Sankt Georg bei uns im Interview: "Es hat auch damit zu tun, dass in der Öffentlichkeit noch nicht angekommen ist, dass die Muslime genauso betroffen sind wie der Rest der Gesellschaft. In den Gebieten werden ja zumeist Muslime leider getötet."

(tr/aba)

comments powered by Disqus