Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tödliches Ski-Drama

Lawine tötet zwei Hamburger

St. Anton/Hamburg, 21.01.2015
RHH - Expired Image

Auf demselben Berg verunglückte 2012 der niederländische Prinz Friso.

Bei einem Lawinenunglück in Österreich sind vier Hamburger von einer Lawine verschüttet worden, zwei von ihnen kamen ums Leben gekommen.

Was für ein Drama, das sich am Montag (19.01) im österreichischen Skigebiet St. Anton abspielte! Die beiden Skifahrer, die bei dem Lawinenunglück ums Leben kamen, gehörten zu einer siebenköpfigen Gruppe, die am Arlberg in St. Anton von einer Lawine erfasst und mitgerissen wurde. Ein dritter Skifahrer wurde nach Polizeiangaben schwer verletzt und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Bei Alarmstufe 3 gefahren

Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschte in dem Gebiet die Lawinengefahr der Stufe drei von fünf. Die Männer hatten jedoch einen erfahrenen Bergsteiger dabei und sollen gut trainiert gewesen sein. Bei der Gruppe handelte es sich um Deutsche im Alter zwischen 43 und 53 Jahren.

Gleiches Unglück wie Prinz Friso

Das tödliche Unglück ereignete sich auf demselben Berg, auf dem auch der niederländische Prinz Friso vor drei Jahren von einer Lawine erfasst wurde. Nachdem er ins Koma fiel, verstarb er am 12. August 2013.

(dpa/ jmü)

comments powered by Disqus