Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Startschuss gefallen

Hamburgerin umradelt die Welt

Hamburg, 22.03.2015
Hamburger Welt-Umradlerin Carmen Mickley

Carmen Mickley will die Welt mit dem Fahrrad umrunden.

Die Hamburgerin Carmen Mickley will einmal die Welt mit dem Fahrrad umrunden und 60.000 Kilometer zurücklegen.

Auf der Homepage von Carmen Mickley und der Vegan World Friendship Tour steht: 

"Am 21.03.2015 wird die vegan lebende Triathletin Carmen Mickley zu einer spektakulären Fahrrad-Weltreise aufbrechen. Auf einer Strecke von ca. 60.000 Kilometern wird sie durch insgesamt 50 Länder fahren und dabei einmal die Welt umrunden."

Da bleibt einem erstmal der Mund offen stehen. Davon träumen kann man ja, aber es auch wirklich durchziehen? Aber Carmen Mickley hat es bereits getan, denn der Startschuss zu ihrer Weltumradelung fiel am Sonntag (22.03.). Jetzt liegt die Welt vor ihr.

Ein Herzensprojekt

Die 45-jährige Veganerin macht das aber nicht nur aus Spaß und bricht für eine gewisse Zeit die Zelte hinter sich ab, lässt ihre 18-jährige Tochter in Hamburg zurück - nein, sie bewegt auch ein höheres Ziel. Sie will die unterschiedlichsten Menschen kennen lernen und erfahren, wie die mit unserer Natur, der Umwelt und den Ressourcen, die wir haben, umgehen. 

In ihrem Reise-Blog schreibt sie:

"Ich liebe mein Leben in Bewegung. Und ich möchte gerne die Welt bereisen und vegan lebende Menschen treffen. Ich bin neugierig, wie sie leben und mit welchen Dingen sie sich beschäftigen. In welchen Häusern sie leben und mit welchen Sachen sie sich umgeben. Ich möchte Projekte auf der ganzen Welt finden, die sich mit Menschen- und Tierrechten sowie Umwelt- und Klimaschutz beschäftigen. Diese Reise mit dem Rad zu unternehmen hat viele Vorteile, denn nur so bin ich umweltfreundlich unterwegs, nah an den Menschen dran und langsam genug unterwegs, dass ich die vielen Eindrücke aufnehmen kann."

Auf  http://www.veganworldfriendshiptour.de/ könnt Ihr verfolgen, wo sich Carmen gerade befindet und was sie erlebt.

(aba)

comments powered by Disqus