Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Volksinitiative

"Mehr Hände für Hamburger Kitas" gefordert

Hamburg, 01.11.2017
Kinder, Kita, Betreuung, Erziehung, Kindergarten, Krippe

Ab 1. November sammelt die Volksinitiative "Mehr Hände für Hamburger Kitas" Unterschriften.

Die Initiatoren fordern ein Kind-Betreuer-Verhältnis von 1:4 im Krippenbereich und von 1:10 im Elementarbereich. Derzeit liegt es bei 1:5 bzw. 1:9.

Die Volksinitiative "Mehr Hände für Hamburger Kitas" soll am Mittwochmorgen (10.00 Uhr) beim Senat angezeigt werden. Das kündigte das " KITA-Netzwerk Hamburg" auf seiner Internetseite an. Die Initiative setzt sich für mehr Personal in
Hamburgs Kindertagesstätten ein und fordert eine Verbesserung der Kind-Betreuer-Relation.

Der rot-grüne Senat hält die Forderungen der Initiative für nicht verfassungsgemäß. Sie entsprächen einer Personalaufstockung von 25 Prozent, die allein aus den Mitteln des Landes "in keinem Fall zu leisten" seien, hieß es in einem Statement der Fraktionsvorsitzenden von SPD und Grünen, Andreas Dressel und Anjes Tjarks. "Sollte die Volksinitiative nicht beidrehen, wird eine Überprüfung durch das Verfassungsgericht unvermeidlich sein", hieß es weiter.

Welche Erfahrungen macht ihr mit euren Kita-Kids hier in Hamburg? Postet es gern in die untenstehende Kommentarfunktion.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus