Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zum Schulstart

Großes Schriften-Durcheinander?

RHH - Expired Image

Die Lehrer entscheiden selber, welche Schrift sie den Schulkindern beibringen.

Den Grundschulen in Hamburg ist es seit Jahren freigestellt, ob die Schulanfänger die Schreib- oder Grundschrift lernen.

Hamburg - Fast 14.000 Erstklässler haben Dienstag (16.08.2011) ihren ersten Schultag. Sie alle werden Rechnen, Lesen und Schreiben lernen - allerdings nicht alle auf die gleiche Art und Weise. Den Grundschulen in Hamburg ist es seit Jahren freigestellt, ob die Schulanfänger die Schreibschrift lernen, bei der alle Buchstaben miteinander verbunden werden oder eine sogenannte Grundschrift, die sich an der Druckschrift orientiert und in der die einzelnen Buchstaben individuell verbunden werden können.

Droht an dieser Stelle nicht ein großes Durcheinander, dass auf Kosten der Schüler geht? "Die Lehrerinnen und Lehrer entscheiden selber. Es gibt allerdings nur Schreibschrift. Die Schrift, die in Hamburg als 'Druckschrift' bezeichnet wird, ist auch eine klassische Schreibschrift", so Schulsenator Thies Rabe. Nach seiner Einschätzung werden die Lehrkräfte die bisherige Form der Schreibschrift beibehalten.

Und ist nicht eine einheitliche Regelung, die für alle Schulen in Deutschland die Schriftfrage regelt, wünschenswert? "Ich finde, dass wir darüber nachdenken müssen, wie man Schulpolitik über alle Bundesländer gleich macht", sagt Thies Rabe weiter. Jedoch würde das auch bedeuten, dass sich die verschiedenen Menschen in Bayern genauso wie die Hamburg über viele Sachen einig werden müssen. Diese unterschiedlichen Voraussetzungen in den verschiedenen Bundesländern machen dieses Unterfangen laut Rabe problematisch.

Unterschied zwischen Schreibschrift und Grundschrift