Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Fahranfänger

Mit Tempo 139 durch Wandsbek

RHH - Expired Image

Die Polizei hat einen Raser mit 139 Stundenkilometer in Wandsbek angehalten.

Mit fast 140 Stundenkilometern ist ein Fahranfänger durch Hamburg und über eine rote Ampel gerast.

Hamburg - Ein Hamburger Führerscheinneuling ist seinen Führerschein mit Vollgas wieder los geworden. Mit fast 140 Stundenkilometern ist der Mann durch Hamburg und über eine rote Ampel gerast - und hat dabei ausgerechnet Polizisten überholt. Die Beamten im Zivilfahrzeug verfolgten den 23-Jährigen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Mit ihrem Messgerät stellten sie fest, dass der junge Mann mit Tempo 139 unterwegs war - statt der vorgeschriebenen 50 Stundenkilometer. Kurze Zeit später stoppten die Beamten den Raser im geliehenen Porsche. Der junge Mann hat erst seit drei Monaten einen Führerschein - den die Polizisten gleich beschlagnahmten.

Der Porsche war laut Abendblatt von einem Kumpel geliehen. Der Raser muss nun mit einem Fahrverbot von einem Jahr, Bußgeld in Höhe eines Monatsgehalts und sechs Punkten im Zentralregister in Flensburg rechnen.